Basel

Das Tor zur Schweiz.

Erreichbar in knapp einer Stunde ist die pulsierende Stadt mit seinen vielen Museen ein Ausflugsziel das nichts offen lässt.

 

In der Messestadt ist immer was los. Ob Basler Herbstmesse, Schmuck und Uhrenmesse, Davidoff Swiss Indoors oder die Igeho. Mit Investitionen in einer Größenordnung von 350 Millionen Franken soll das Messegelände bis zum Jahr 2012 modernisiert werden.

 

Mit dem FC Basel ist inzwischen ein Verein herangewachsen, der auch auf dem internationalen Parkett mithalten kann. Basel wird mit dem St.Jakobstatium auch Austragungsort der EM 2008 sein.

 

Mit seinem Hafen, namhaften Chemieunternehmen, Top-Hotelerie oder auch dem weithin bekannten Zoo hat die Stadt alles um international Beachtung zu finden.

 

Ein besonderes Erlebnis ist sicher auch der Basler Morgenstreich, in der Fastnacht einzigartig.

Am Montagmorgen um vier Uhr gehen in der Stadt die Lichter aus. Nur noch die beleuchteten Motivlaternen der Narrencliquen sind zu sehen.

Drei Tage lang steht die Stadt Kopf, Guggenmusiken Trommler und Piccolos beherrschen das Straßenbild.

 

Rhinefalls.

In ca. zwei Stunden erreichen sie den größten Wasserfall Europas.700 Kubikmeter Wasser stürzen in ganzer Wucht auf die Felsen bei Schaffhausen.

 

Mit dem Schiff können sie direkt zu den Fällen gelangen, lohnenswert ist auch der Fußweg über das Schloss Laufen zu der im Rheinfall stehenden Plattform.

 

 

 

Baden Baden

Mit seinem Festspielhaus , dem Kurhaus, dem Casino der Galopprennbahn und  verschiedenen Radiostationen bietet die Stadt Baden-Baden erstklass ige Kunst- und Kulturerlebnisse.

 

Schon die alten Römer wussten um die Wirkung der heilsamen Quellen und deren Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

 

Ob in der klassischen Umgebung des Friedrichbades, oder in der Caracalla Therme erleben Sie exklusives Badevergnügen.

 

Verschiedene Kliniken bieten eine Vielzahl von  Kuren und Therapien sowie verschiedene  Rehabilitationen.

 

 

 

 

Strasbourg.

Die Metropole des nahe gelegenen Elsass.

 Mit dem imposanten romanisch / gothischen  Münster und seinem beeind ruckenden Eingangsportal hat die Stadt ein imposantes Wahrzeichen, welches im Jahre 1988 zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Der Münsterplatz mit seinen Fachwerkhäusern, deren steilen Dächern und Dachgeschossen zählt zu den schönsten in Europa. Sehr beliebt ist auch das Gerberviertel                  ( frz.“ La Petite France“) mit seinen Kanälen, engen Gassen und typischen Dachgauben.

 

Mit zahlreichen Museen, Universitäten und Hochschulen, dem Europäischen Parliament, dem Europarat, dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, dem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt für die Hochgeschwindigkeitszüge, dem großen Binnenhafen ist Strasbourg ein wichtiges Industrie und Logistikzentrum in Frankreich.

 

Auch der internationale Flughafen bei Entzheim, 20 km südwestlich von Straßbourg bietet interessante Möglichkeiten für den Besucher.

 

Die Anbindung über die A5 und die Europabrücke Kehl machen das Ausflugsziel Straßburg in zwei Stunden zu einem lohnenden Tagesausflug.

 

 

 

Colmar.

Nach Straßburg und Mulhouse die drittgrößte Stadt im Elsass.

Absolut sehenswert ist die Altstadt mit bedeutenden Museen und Kunstschätzen, so der berühmte Isenheimer Altar von Matthias Grünewald.

 

Neben dem Martinsmünster mit seinen wertvollen Glasfenstern sind zahlreiche Fachwerkhäuser zu bestaunen, so auch das Geburtshaus des Bildhauers Bartholdi, Schöpfers der Freiheitsstatue von New York.

 

Zu erreichen über Breisach in ca. 1h 30 min.

 

 

Riquewihr.

 

Dieses typische Weindorf ist vor allem wegen der fast vollständig erhaltenen Befestigungsanlagen mit dem Dolderturm und dem malerischen Stadtbild  bekannt.

 

Enge Gässchen kühle, schattige Weinlauben locken im Sommer zahlreiche Tagestouristen. Einst zum Hause Württemberg gehörend, zählt das Städtchen im Departement Haut-Rhin heute zu den schönsten in Frankreich.

In zwei Stunden zu erreichen.

 

 

 

Grindelwald

 

In 2h 30 min. erreichen sie die Perle im Berner Oberland, Grindelwald.

Über gute Autobahnen via Basel und Bern erreichen sie Ihr Ziel und tauchen sie ein in die Hochgebirgswelt mit den mächtigen Gipfeln von Eiger, Jungfrau und Mönch.

 

Zahlreiche Bergbahnen bringen sie entweder auf Männlichen, Kleine Scheidegg oder den First.

 

 

 

Je nach Können sind bequeme Wandertouren, mehrstündige Bergwanderungen oder Klettergänge möglich.

Eindrücke von der imposanten Bergwelt, alpine Flora und Fauna machen den Ausflug zum unvergesslichen Höhepunkt jeden Urlaubes.

 

Mit der Zahnradbahn zum höchsten Bahnhof, dem Top of Europe mit seinem Eispalast, der Möglichkeit zum Sommerskifahren oder dem sagenhaften Blick auf den Aletschgletscher.

Gute Gastronomie, Straßenrestaurants und Cafes sowie eine abwechslungsreiche Einkaufsstraße runden das Bild ab vom perfekten Tag in den Schweizer Alpen.

Tipps und Ratschläge erfahren sie von Ihren Gastgebern, die selbst lange Zeit in Grindelwald gearbeitet haben und immer noch dem Charme dieser Alpenregion erlegen sind.