Wein und Geist, das sind die Schlüsselworte für den Charakter des Landes, durch das uns die Badische Weinstraße führt. Auf Weinlehrpfaden oder bei Weinseminaren, die ein interessantes Ausflugs- und Unterhaltungsprogramm bereithalten, hat man nicht nur eine Menge Spaß, sondern lernt auch einiges von Land und Leuten und deren Art zu leben. Auf diese Weise wird man schnell vom Weingenießer zum Weinkenner.

 

Mit seinen 15.600 ha Rebflächen ist Baden das drittgrößte Weinbaugebiet der Bundesrepublik.

 

Es reicht am weitesten nach Süden und gehört als einziges in Deutschland zur Weinbauzone B der EU, wie auch das Elsass, die Champagne und das Loire-Tal.

 

Durch die Eingemeindung (1972) der Ortschaften Varnhalt, Steinbach (mit Ortsteil Umweg) und Neuweir wurde Baden-Baden mit einer Rebfläche von ca. 325 ha zu einem der größten geschlossenen Anbaugebiete Deutschlands. Diese drei Ortschaften dürfen sich "Rebland" nennen. Auf 80 Prozent dieser Fläche wird Riesling, auch Klingelberger genannt, angebaut. Er gilt als der "König der Weißweine".

Die erste geschichtliche Erwähnung über den Weinbau im Rebland stammt aus dem Jahre 1070.

 

 

Dies war aber nicht der Beginn der Weinkultur in dieser Region. Schon die Römer brachten ihre Rebstöcke hierher und kultivierten ihren Wein.

Im Mittelalter waren es dann die Klöster, die sich um den Weinanbau kümmerten. Heute sind die meisten Winzer in Winzergenossenschaften zusammengeschlossen.

 

 

Inmitten der Rheinebene, rund 10 Kilometer westlich von Freiburg, erhebt sich das kleine Vulkangebirge, das in den letzten Jahrhunderten zu einer einzigartigen Kulturlandschaft geformt wurde. Staub aus dem Voralpengebiet hatte sich bereits seit der letzten Eiszeit hier abgelagert und eine fruchtbare Lössschicht entstehen lassen. Menschen konnten dadurch großzügige Rebterrassen anlegen, wobei das heutige Landschaftsbild mit seinen großflächigen Terrassen erst vor 30 Jahren entstand. Jedes freie Fleckchen Erde ist am Kaiserstuhl mit Reben bestockt. Durch das besonders warme Klima begünstigt, wächst hier fast ein Drittel des Badischen Weins.

 

Und am Rande des Kaiserstuhls steht Europas bedeutendster Winzerkeller, die Badische Winzergenossenschaft.

 

 

Winzergenossenschaften in direkter Nähe :

 

 

Staufen                       Ihringen                     Ehrenkirchen

Pfaffenweiler             Wolfenweiler             Ebringen

Auggen                       Britzinger                   Ballrechten-Dottinger

 

 

...... um nur einige zu nennenI